"DAS YOGA DES WOHNENS"           
                                                    Prof. Dr. Arch. Prabhat Poddar


Energetische Körper- und Farbkorrektur nach Arch. Dr. Prabhat Poddar:

Es ist wichtig, dass die Energiefelder im Körper zentriert sind.

Sie werden durch Umwelteinflüsse, Elektrosmog, Erdstrahlungen, Stress usw. "aus unserer Mitte" gebracht. Aber genauso durch chirurgische Eingriffe, auch Endoskopien usw. Jeder erfolgte Schnitt unterbricht unsere feinstofflichen Energiebahnen.

Selbst wenn die Wunde äußerlich verheilt ist, bleibt die feinstoffliche Ebene des Körpers „energetisch offen“. Je länger eine Operation her ist, umso größer wird das Problem auf energetischer Ebene. Deshalb ist es wichtig, dass auch die Narben im feinstofflichen Körper verschlossen werden, um die subtilen Energie-Achsen im Körper wieder herzustellen und ins Gleichgewicht zu bringen.

Solange im Gebäude die Vastukorrekturen nicht vorgenommen werden, wird das Gebäude die Bewohner sowohl positiv wie negativ beeinflussen – auch wenn wir nicht zuhause sind.

Deshalb ist es wichtig, dass man nach einer Vastu-Korrektur, die negativen energetischen Einprägungen im Körper löscht. Umgekehrt genauso, wenn wir die Energien am Körper korrigieren, ist es auch ratsam, die Energien der Wohnstätte zu harmonisieren.